Geschmack ist nicht verhandelbar.

Es ist eine Frage der Ästhetik, dass ich diesen Tweet nicht mit einem passenden Bild illustriert habe: Immer wieder erstaunt, was für Tattoos Leute sich stechen lassen. Und was für Socken sie anschließend dazu tragen. — uwe martens (@_um) 2. August 2016

Blutwurst und pneumatisches Petting: Erinnerung an einen Kunstlehrer

Mit einer vielsagenden Traueranzeige in der heutigen NWZ verabschiedet sich das Lothar-Meyer-Gymnasium in Varel von einem ehemaligen Lehrer: „Er vertrat das Fach Kunst … auf eine für viele Schüler unvergessliche Weise“. Gibt es denn eigentlich noch Typen im deutschen Schulsystem? So wie früher?

Jetzt auch mit Sangban!

Seit einigen Jahren lerne ich, auf der Djembé zu trommeln. In unserem Kurs an der Kulturetage in Oldenburg spielen wir Rhythmen aus Westafrika: Aus Mali, Guinea, der Elfenbeinküste – der Ursprungsregion der Djembé. Zu einer vollständigen Performance gehören dabei auch die drei Basstrommeln Kenkeni, Sangban und Dununba. In unserem Kurs spielen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer […]

„Mutti wird nie müde“

So faszinierend, dass ich erwäge, daraus regelmäßig im Blog zu berichten: Meine Sachkunde-Mappe aus dem dritten Schuljahr. Heute gibt es noch einmal einen Beitrag aus dem Mai 1968, ein paar Tage nach dem letzten veröffentlichten Text von unserer Lehrerin Frau Westenberger diktiert. Vorab aber noch eine Erläuterung für die scharfen Rechner: Warum war ich mit […]