Mah-Jongg

Uwe Martens – Handbuch: Mah-Jongg
Das chinesische Mah-Jongg-Spiel
Klassische Regeln – internationale Wettkampfregeln
Format 17 x 22 cm. 204 Seiten. Mit zahlreichen, z.T. farbigen Abbildungen.
Mit einem Vorwort von Kyoichiro Noguchi.
Books on Demand, Norderstedt, Januar 2005.
ISBN-10: 3-8334-2410-9 / ISBN-13: 978-3-8334-2410-6 / 25,50 Euro (Hardcover)
ISBN-10 3-8334-2401-X / ISBN-13: 978-3-8334-2401-4 /17,50 Euro (Paperback)

Mah-Jongg ist ein Gesellschaftsspiel für vier Personen, bei dem es gleichermaßen auf Glück und Können, Zufall und Strategie ankommt. Es entstand um 1880 in China und wurde in den 1920er Jahren weltweit populär.

Das “Handbuch: Mah-Jongg” bietet Anfängerinnen und Anfängern eine verständliche Einführung in dieses Spiel und ist zugleich ein umfassendes Standardwerk für erfahrene Spielerinnen und Spieler. Mit zahlreichen Abbildungen, Übungsbeispielen und Hilfen für die Spielpraxis beschreibt es ausführlich die klassische chinesische Spielweise. Außerdem sind hier erstmals auch die chinesischen Wettkampfregeln aus dem Jahr 1998 in deutscher Sprache veröffentlicht. Diese regeln, mit denen Mah-Jongg in China offiziell als Sportart anerkannt wurde, dienen seit einigen Jahren als verbindlicher Standard für internationale Turniere.

Wie in jedem Buch gibt es auch im Handbuch: Mah-Jongg einige Druckfehler, die im Lektorat und bei der Abschlusskorrektur übersehen wurden. Die Fehler, die zu inhaltlichen Missverständnissen führen können, sind in dieser Korrekturliste verzeichnet.