Bücherkiste

wieder eine leseliste

es ist schon wieder eine weile her, dass ich das letzte mal eine liste der von mir gelesenen bücher veröffentlicht habe. höchste zeit also für ein update! wie beim letzten mal füge ich keine ausführliche würdigung bei, aber eine art kurzkritik und die wertung von doppel-plus bis doppel-minus. und wieder lasse ich schamhaft weg, was sich als lektüre nicht gelohnt hat. bücher, die zwischendurch in meinem blog eine rolle spielten, sind nicht noch einmal erwähnt – deren lesempfehlung ergibt sich in dem jeweiligen beitrag. viel spaß beim nach-lesen!

henning mankell: der feind im schatten (++)
ihr werdet es nicht glauben: dies war mein erster gelesener wallander-krimi. ich bin nie so ein krimifan gewesen und habe dieses genre erst in den letzten monaten entdeckt (und jetzt natürlich nachholbedarf …).

janne teller, intet (++)
10 jahre nach erscheinen in dänemark hat dieser roman (auf deutsch: „nichts: was im leben wichtig ist“) im letzten jahr in deutschland die bestsellerlisten gestürmt. zu recht, wie ich finde: ein großartiges buch über den verzweifelten versuch von jugendlichen, dem leben eine bedeutung zu geben. ich habe es auf dänisch gelesen (darum der titel: intet).

david benioff: stadt der diebe (++)
1942 in russland. ein plünderer und ein deserteur erhalten die chance, ihrer hinrichtung zu entgehen – wenn sie im belagerten leningrad innerhalb weniger tage ein dutzend eier auftreiben. ein roman, der den krieg so verdammt anschaulich macht. und wo tragik und komik so dicht beieinander liegen.

jussi adler-olsen: erbarmen (++)
jussi adler-olsen: schändung (++)

für mich die große entdeckung im letzten jahr. die leseerfahrung habe ich ja mittlerweile fortgesetzt. was ich nicht verstehe ist, dass den thrillern im deutschen diese ein-wort-mode-titel gegeben werden, ebenso wie bei stieg larsson, und auch da ja in großer abweichung vom original. egal, der inhalt ist atemberaubend. für dänemarkfreunde sicher in gesteigerter weise.

michael stanley: kubu und der tote in der wüste (+)
noch ein krimi. die beiden autoren haben einen formidablen roman geschrieben, in dem der ermittler david bengu, genannt kubu, in botswana ermittelt. das buch hat längen, ist aber insgesamt sehr lesenswert, und ich warte händeringend auf übersetzungen weiterer romane der autoren. der zweite kubu-roman soll im mai in deutscher sprache erscheinen.

Håkån Nesser: Die Perspektive des Gärtners (++)
Mein erster Nesser – begeisternd!

soweit der erste teil der liste. übrigens: außer den roman von janne teller habe ich alle bücher als ebook gelesen.

eine fortsetzung mit weiteren sieben bis acht empfehlungen folgt in den nächsten tagen!

Autor

Uwe Martens: Birdy. Bücher. Dansk. Djembé. Dram. Drum. FCSP. Foliba. Fotos. Kirche. Majiang. Musik. Oldenburg. Politik. PPP. PR. Web. Welt. Zukunft. 1959.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.