Unsortiertes

beware of the red crabs!

endlich nachrichten von den red crabs auf der weihnachtsinsel! ende oktober hat der christmas island national park das erste „red crab migration bulletin“ dieses jahres herausgegeben. darin ergeht eine besondere mahnung an die autofahrer auf der insel. in jedem jahr werden ca. 425.000  red crabs im straßenverkehr getötet. auch wenn insgesamt etliche zehn millionen weihnachtsinsel-krabben unterwegs sind, ist die zahl der opfer doch zu hoch.

was haben die tiere aber eigentlich auf der straße zu suchen? nun, in jedem jahr mit einsetzen der regenzeit verlassen die red crabs ihren lebensraum, um zum laichen zum meer zu wandern. dazu müssen sie weite wege zur küste zurücklegen und immer wieder auch straßen überqueren. zwar werden schon viele betroffene regionen gesperrt, da aber letztlich die ganze weihnachtsinsel betroffen ist, sind begegnungen mit tödlichen gefahren unausweichlich.

die red crabs können nur wandern, wenn es regnet, weil sie sonst austrocknen würden. da in diesem jahr der regen kurz nach beginn der regenzeit wieder ausgesetzt hat, haben die krabben den ersten laichtermin um den 1. november herum verpasst. es wird nun erwartet, dass die tiere zum nächsten laichtermin um den 30. november die küsten erreichen. bis dahin werden sie auf der wanderschaft sein.

details können im bulletin des nationalparks nachgelesen werden. der red-crab comic in diesem artikel stammt übrigens aus diesem bulletin. weitere infos gibt es zudem auf der internetseite der christmas island tourism association.

so, und warum das alles hier an dieser stelle? wegen meiner domain um.cx – da fühle ich mich den red crabs besonders verpflichtet. wie im letzten jahr also auch jetzt die mahnung an die geneigten leser und leserinnen des blogs: solltet ihr in diesen wochen nach christmas island kommen, fahrt vorsichtig …

über

Uwe Martens: Birdy. Bücher. Dansk. Djembé. Dram. Drum. FCSP. Foliba. Fotos. Kirche. Majiang. Musik. Oldenburg. Politik. PPP. PR. Web. Welt. Zukunft. 1959.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.