Bücherkiste Mah-Jongg

handbuch wird fünf jahre alt

als ich im januar 2005 das erste gedruckte exemplar meines “handbuch: mah-jongg” in der hand hielt, war ich zwar sehr euphorisch, aber auch skeptisch. wir würde sich das werk am markt behaupten? wird es überhaupt eine nennenswerte nachfrage geben? heute, ziemlich genau fünf jahre später, weiß ich: die mühe hat sich gelohnt. nicht zuletzt dem internet ist zu verdanken, dass das buch mit dem leicht aufdringlichen lilafarbton sich nun in vielen spielstuben und wohnzimmern finden lässt. als ich 1999 mit meinen recherchen zu den mah-jongg-regeln begann, hatte ich nicht im traum daran gedacht, aus diesen beschäftigungen ein buch entstehen zu lassen.

ich hatte das mah-jongg-spiel, eine art brettspiel aus china für vier personen, mitte der 80er jahre im rahmen meiner arbeit in der evangelischen jugend kennengelernt, die spielsteine dann aber viele jahre mangels spielgelegenheit im schrank gelassen. bis die eigenen kinder etwas größer waren und wir das spiel in der familie wiederentdeckten. nach und nach bemerkte ich, dass das regelbuch, nach dem wir damals spielten, voller widersprüche war und manche regeln offenkundig falsch darstellte. da es damals keine weiteren deutschsprachigen bücher im handel gab, machte ich mich auf den steinigen weg, in englischen regelbüchern und in längst vergriffenen schwarten der 1902er und 30er jahre nach der wahren chinesischen regel zu suchen. mein ziel war es, möglichst dicht an die spielregel zu kommen, die in den 1920er jahren in china verbreitet gespielt wurde – denn das war die blütezeit der mah-jongg-kultur im land der mitte.

unsere familie wurde dank meiner forschungsergebnisse immer regelfester, und mah-jongg entwickelte sich mehr und mehr zum lieblingsspiel. klar, dass auch freunde davon nicht verschont blieben, denen wir bereitwillig die regeln erklärten. “schreib doch mal die wesentlichen dinge auf, wir können uns das nicht alles merken” – diese aufforderung aus dem freundeskreis war der startschuss für das handbuch. am 1. mai 2000 habe ich die ersten sätze eines regelbuches zu papier gebracht. aber wie ein solches buch vermarkten? in welcher auflagenstärke sollte ein solches buch produziert werden? interessiert sich überhaupt jemand dafür? wieviel spieler gibt es denn in deutschland?

durch zufall hörte ich von der möglichkeit, bücher “nach bedarf” zu produzieren, also ein buch immer erst dann zu drucken, wenn es im buchladen bestellt wird. “books on demand” heißt das verfahren und ein verlag mit sitz in norderstedt, der bücher auf diese weise produziert. das war meine lösung!

mah-jonggtrotzdem hat es noch lange gedauert, bis das buch druckreif war, weil immer wieder neue regelfragen auftauchten, die erst einer vernünftigen lösung zugeführt werden mussten. als ich dann das regelwerk für das klassische chinesische mah-jongg im prinzip fertiggestellt hatte, bat mich der japanische mah-jongg-experte und -funktionär kyoichiro noguchi, doch auch etwas über die 1998 neu entwickelte internationale wettkampfregel zu schreiben. noguchi hatte frühzeitig erkannt, welches potential in dieser regel steckt, und mit seiner unterstützung der ersten weltmeisterschaft in tokyo 2002 viel zur verbreitung dieser spielweise beigetragen, die dann sogar zur gründung eines europäischen dachverbandes und eines weltverbandes führte.

für mich bedeutete diese exkurs, den umfang des buches noch einmal zu erweitern, vor allem aber das erscheinen um weitere monate zu verzögern und viel forschungsarbeit treiben zu müssen. denn eine deutsche übersetzung gab es für diese ebenfalls im mah-jongg-mutterland china entwickelte regelvariante damals nicht. auch der vorliegende englische regeltext war mehr als dürftig. es ist der großen unterstützung von herrn noguchi und seinem stab zu verdanken, dass dieses projekt überhaupt realisiert werden konnte.

herausgekommen ist dabei mehr als ein regelbuch. ich habe versucht, auch etwas über die geschichte und die faszination des spiels spürbar werden zu lassen. so ist das handbuch: mah-jongg nicht nur eine regelreferenz für das klassische spiel und eine einführung in die wettkampfregeln, es ist eine generelle einführung in dieses schönste aller spiele.

mit dem abschluss der inhaltlichen arbeit war das werk aber noch nicht vollbracht. aus kostengründen, aber auch, weil mich die fragen der gesamtgestaltung eines buches sehr faszinierten, habe ich das layout des buches und den satz selber übernommen. dazu habe ich mich in die feinheiten des programms indesign eingearbeitet, habe fachbücher zu schriftauswahl und typografie gelesen und dann versucht, dieses buch so zu gestalten, wie es meinen vorstellungen von einem schönen buch entspricht. natürlich ist es nicht perfekt geworden. aber die chance, alles allein entscheiden zu dürfen (einschließlich der einbandgestaltung), nicht von einem verleger oder lektor abhängig zu sein, hat – so glaube ich bis heute – ein recht schönes buch entstehen lassen. und zwar in bezug auf inhalt und form.

und nun ist dieses buch schon 5 jahre alt geworden. im herbst letzten jahres habe ich die auflagenhöhe von 3.000 exemplaren überschritten, mittlerweile bin ich bei mehr als 3.100 verkauften büchern. sicher, das ist von potter-verkaufszahlen weit entfernt. aber wer hätte gedacht, dass es so viele mah-jongg-fans in deutschland gibt? ich habe damals, vor fünf jahren, vorsichtig gehofft, dass ich 500 exemplare absetzen könnte. es gibt mittlerweile sogar eine übersetzung ins portugiesische, die manuel armando simões de matos coelho besorgt hat, für die allerdings noch ein verlag gesucht wird.

fünf jahre – und ein ende ist erst einmal nicht in sicht. das buch ist weiterhin im örtlichen buchhandel, in online shops wie z.b. amazon, bei mah-jong-shop.com erhältlich. wer noch keines hat, kann es dort bestellen. wer ein exemplar mit persönlicher widmung möchte, kann es auch bei mir kaufen. bitte schickt mir dazu einfach eine nachricht.

bedanken möchte ich mich bei allen, die dieses buch und den erfolg des buches möglich gemacht haben: bei meiner familie, bei kyoichiro noguchi und stephan hilchenbach, bei allen, die die deutsche mah-jongg liga mit leben erfüllen!

infos zum mah-jongg-spiel und zur deutschen mah-jongg liga (dmjl) e.v.gibt es hier!

die bibliografischen angaben zum handbuch:

uwe martens
handbuch: mah-jongg

das chinesische mah-jongg-spiel
klassische regeln – internationale wettkampfregeln
format 17 x 22 cm. 204 seiten. mit zahlreichen, z.t. farbigen abbildungen.
mit einem vorwort von kyoichiro noguchi.
books on demand, norderstedt, januar 2005.
isbn-10: 3-8334-2410-9 / isbn-13: 978-3-8334-2410-6 / 25,50 euro (hardcover)
isbn 3-8334-2401-X / isbn-13: 978-3-8334-2401-4 /17,50 euro (paperback)

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.