Bücherkiste

couch surfing: delete

natürlich war zu erwarten, dass nicht alle bücher, die libreka.de während der download-days kostenlos als e-book anbietet, wirklich vergnügliche lesestunden versprechen. ich muss auch zugeben, dass ich das buch “couch surfing – eine abenteuerliche reise um die welt” von dem australier brian thacker wohl als gedrucktes werk nie in die hände genommen hätte. aber als geschenktes e-book: da kann man doch mal reinschnuppern, dachte ich.

die idee hinter dem buch ist auch grandios: ein backpacker reist um die welt und nutzt dazu die auf internetplattformen angebotene vermittlung kostenloser schlafplätze in den wohnzimmern der hilfsbereiten einheimischen bevölkerung. klar: das entlastet das budget und gibt zugleich ein unmittelbaren zugang zum alltagsleben der gastgeber/innen – also spannende reiseerlebnisse, sollte man meinen. und von denen wollte das buch eigentlich erzählen, und das hätte mich auch sehr fasziniert.

aber ich habe nach eineinhalb kontinenten gelangweilt aufgegeben: entweder hat brian thacker wirklich nichts erlebt – oder er hat einfach nicht die gabe, davon zu berichten. glaubt man seinen schilderungen, dann bewegt sich eine solche couch-surfing-tour allein zwischen sauforgien, drogenkonsum, kidnappingphantasien und seltsam verklemmter beobachtung des einheimischen liebeslebens. ein anderes alltagsleben, gar mentalität scheint es nicht zu geben. wenn er wenigstens ein bisschen der couch-surfing-philosophie inhaliert hätte – er hätte uns davon erzählen können. so bleibt es bei dem versuch, mit diesem vergeigten projekt durch das buch wenigstens etwas geld zu verdienen. im interesse der leser/innen bleibt zu hoffen, dass auch das nicht allzu erfolgreich sein möge. vielleicht gibt es ja mutige nachahmer, die mit etwas weniger verklemmtheit und mehr neugierde für die menschen einen solchen trip wiederholen und dann wirklich das ultimative couch-surfing-buch verfassen?

es zeigt sich ein unschätzbarer vorteil von e-books: wenn ich schlechte gedruckte bücher in die papiertonne werfe, mache ich mir hinterher immer vorwürfe. vielleicht hätte ich das werk doch noch weiterreichen sollen, wo des doch nun schon mal gedruckt war? ganz anders beim elektronischen buch: ich lösche es ohne gewissensbisse von meinem e-reader und von der festplatte meines computers.

wer also den kostenlosen download dieses nicht-epochemachenden werkes versäumt hat, kann aufatmen. nix verpasst! aber vorsicht: nicht alle angebote während der downlaod-days sind schlecht. gestern gab es z.b. herta müllers “atemschaukel”, und nach wenigen seiten ist klar: das ist ein leseerlebnis! die gute nachricht: wegen serverproblemen hat libreka den müller-download um einen tag verlängert – allerdings scheint die technik auch heute noch nicht reibungslos zu laufen …

Autor

Uwe Martens: Birdy. Bücher. Dansk. Djembé. Dram. Drum. FCSP. Foliba. Fotos. Kirche. Majiang. Musik. Oldenburg. Politik. PPP. PR. Web. Welt. Zukunft. 1959.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.