Bücherkiste

longlist zum deutschen buchpreis

alljährlich zum herbst hin wird es spannend für leseratten, wenn die nominierungen für den deutschen buchpreis bekanntgegeben werden. ausgezeichnet wird der beste deutschsprachige roman eines jahres. eine elfköpfige jury sichtet die titel, mit denen sich die einzelnen verlage beworben haben. im august wird dann eine longlist veröffentlicht, die 20 romane enthält, die von der jury in die engere wahl genommen wurden. einen monat später erscheint die shortlist, auf der dann nur noch sechs titelanwärter zu finden sind. und zur frankfurter buchmesse wird dann der siegerroman bekanntgegeben.

sicherlich eine marketingmethode, um den verlagen die chance zu geben, titel einiger autoren besonders zu promoten. so findet sich der gewinner des letzten jahres (der turm von uwe tellkamp) mit seinen fast 1000 seiten wohl in vielen bücherregalen, weil er eben der siegertitel ist – ohne je gelesen worden zu sein. (obwohl “der turm” trotz aller längen ein lesenswertes buch ist.)

man mag auch bezweifeln, ob der buchpreis wirklich an den besten roman verliehen wird – ob kleinere verlage oder unbekannte autor/innen überhaupt eine chance haben. trotzdem ist die verleihung des buchpreises ein wichtiges ereignis, um die neuerscheinungen eines jahres überhaupt wahrzunehmen. der favorit eines jeden einzelnen lesers oder einer leserin ist vielleicht gar nicht der gesamtsieger, sondern ein aspirant, der es nur bis zur longlist geschafft hat.

wie auch immer: die longlist 2009 wurde letzten mittwoch publiziert! aus über 154 titel wählte die jury die 20 besten titel. leseproben können übrigens als im epub-format bei www.libreka.deheruntergeladen werden. am 16. september 2009 um 10 uhr wird dann die shortlist mit den 6 toptiteln bekanntgegeben.

weitere informationen zum buchpreis gibt es unter www.deutscher-buchpreis.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.