Unsortiertes

was die welt nicht braucht

mitunter bekommt man ja ungefragt werbung in den postkasten, die nicht sofort in den papierkorb wandert, sondern zunächst allgemeines erstaunen auslöst. so ging es uns jetzt mit einem prospekt für solche luxusgüter, deren anschaffung wir bisher gar nicht erwägen konnten – weil wir von der existenz dieser einzigartigen lebenserleichterer gar nichts ahnten. mein unbestreitbarer liebling in dieser liste der dinge, welche die welt nun wirklich nicht braucht: der uhrenbeweger für bis zu 3 automatikuhren, wobei in diesem wunderschönen, klavierlackschwarzen kasten bis zu 5 weitere uhren sicher verwahrt werden können. ausgeklügelte technik bewegt die uhren einzeln mit präzisen rotations- und stillstandsphasen. und natürlich mit beleuchtung, denn man möchte sich ja auch im halbdunkel an diesem uhrengrill erfreuen. hier verharzt kein öl mehr, lästiges neueinstellen entfällt. erwähnte ich schon, dass die motoren individuell rechtsdrehend oder rechts-/linksdrehend eingestellt werden können? ganz nach bevorzugter drehrichtung der joghurtkulturen. 269 euro sind wirklich nicht viel geld für diesen “kleinen Luxus”, wie es im prospekt heißt. einziges manko: der regelmäßige tausch der uhren: handgelenk, schublade, uhrenbeweger, schublade, handgelenk, schublade, uhrenbeweger usw. muss noch von hand geschehen. möglicherweise gibt es aber durchaus schon ein programm (vielleicht als iphone app?), das den geplagten uhrenfreund bei der steuerung der präzisen tragintervalle unterstützt.

ich hoffe nun, zum geburtstag oder spätestens zu weihnachten den uhrenbeweger auf dem gabentisch zu finden. leider sind meine beiden armbanduhren (die ver.di-uhr für den alltag, die skagen-uhr für die feiertage) batteriebetrieben, aber wenn ich erst einmal den beweger habe, sollten auch die automatikuhren nicht lange auf sich warten lassen.

Autor

Uwe Martens: Birdy. Bücher. Dansk. Djembé. Dram. Drum. FCSP. Foliba. Fotos. Kirche. Majiang. Musik. Oldenburg. Politik. PPP. PR. Web. Welt. Zukunft. 1959.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.