Edewecht Fotokiste

neulich in edewecht

da sitzt man nichts ahnend im wohnzimmer, als auf einmal eine katze über die terasse schleicht. komische katze, gar nicht so ein typischer kopf, gar nicht so ein typischer schwanz – nein, es ist unser nachbarschafts- oder hausmarder, der dort gemütlich über den rasen schleicht und: kirschen frisst. ohne blitz abends nach 10 nicht so leicht abzulichten, aber das foto ist echt.

ob er wieder bei uns einzieht? brauchen wir wieder das marder-verbrämungsmittel? wie auch immer: auf dem dach ist er gewesen, denn die dachrinne hat er wieder einmal sauber gemacht (und den dreck vor unsere terassentür geschmissen. nun, solange er nicht wieder halbe tauben aus den jalousiekästen kippt, soll es uns recht sein).

es gibt ein sehr schönes lied von reinhard mey, in dem er die liebenswerte seite von mardern charakterisiert. gleich noch mal angehört, falls er wirklich dauergast wird …

über

Uwe Martens: Birdy. Bücher. Dansk. Djembé. Dram. Drum. FCSP. Foliba. Fotos. Kirche. Majiang. Musik. Oldenburg. Politik. PPP. PR. Web. Welt. Zukunft. 1959.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.