Fotokiste

paul mütze

“hier ruht unser kleiner liebling paul mütze” – dieser grabstein steht auf dem friedhof in varel/jadebusen. friedhöfe überraschen immer wieder mit interessanten und kuriosen grabinschriften. der vareler friedhof ist mir dabei besonders ans herz gewachsen – ist es doch der friedhof meiner heimatstadt und spielplatz meiner kindertage (wir wohnten direkt am friedhof). in varel konnte man früher auch andere interessante steine finden: “bis zum neu’m system” etwa, oder  ”sein leben galt dem kegelsport” (analog zu einer meiner lieblingstodesanzeigen: “sein leben galt den hovawarten”). die genannten grabsteine sind meines wissens leider nicht mehr vorhanden.

Autor

Uwe Martens: Birdy. Bücher. Dansk. Djembé. Dram. Drum. FCSP. Foliba. Fotos. Kirche. Majiang. Musik. Oldenburg. Politik. PPP. PR. Web. Welt. Zukunft. 1959.

2 Kommentare

  1. Pingback: aus die maus
  2. Der schlichte Grabstein mit der Inschrift „Bis zum neu’m System – Pultar u. Reuter“ steht immer noch dort. Da mir der Stein auch aufgefallen ist, habe ich gerade eben mal gegoogelt und bin auf diese Seite gekommen. Weitere Hinweise über den Hintergrund dieser ungewöhnlichen Inschrift kann ich aber leider auch nicht finden. Sei’s drum – da hat wohl jemand ein kleines Geheimnis sprichwörtlich mit ins Grab genommen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.