Bücherkiste

tristram shandy

und noch ein literaturtipp – insbesondere für alle, die nicht nur gern selber lesen, sondern sich auch gern etwas vorlesen lassen:
Tristram Shandy.
vor 30 jahren ist mir Laurence Sternes “Leben und Ansichten des Tristram Shandy, Gentleman” erstmals begegnet, und zwar im fernsehen. natürlich nicht persönlich, denn sein monumentales werk hat er ja bereits im 18. jahrhundert verfasst, genauer gesagt, zwischen 1759 und 1767. aberWerner Finck, jener unvergessene kabarettist und meister der abschweifung, referierte ebenso stilecht wie umfangreich über das “epische apropos”, die “digression” in Sternes werk. ich war so begeistert, dass ich mir die reclam-ausgabe in der übersetzung von Otto Weith kaufte – und verschlang.
nun habe ich vor einigen monaten erfahren, dass es eine neuübersetzung des tristram gibt, von Michael Walter. und nicht nur das: zeitgleich zur herausgabe der gedruckten version ist auch das hörbuch mit dem kompletten text erschienen! vorgelesen von Harry Rowohlt: kann man sich einen besseren interpreten vorstellen als den “Paganini der abschweifung”, den meister der digression lesend?
für alle, die sich für diesen klassiker begeistern können und wollen:
Laurence Sterne als buch bei Eichborn, september 2006, 852 seiten, oder
als hörbuch bei Kein & Aber, 22 cds, ca. 23 stunden spieldauer, erschienen im november 2006.

Autor

Uwe Martens: Birdy. Bücher. Dansk. Djembé. Dram. Drum. FCSP. Foliba. Fotos. Kirche. Majiang. Musik. Oldenburg. Politik. PPP. PR. Web. Welt. Zukunft. 1959.

1 Kommentar

  1. Pingback: pooh’s corner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.